Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)

Neonazi-Aufmarsch am 24. März 2012 verhindern

05.03.2012, Frankfurt (Oder)

Am 24. März 2012 wollen Neonazis unter dem Motto „Raus aus der EU und Grenzen dicht“ durch Frankfurt (Oder) marschieren. Als Redner sind der langjährige NPD-Chef Udo Voigt und der Brandenburger Landeschef Klaus Beier angekündigt. Der Aufmarsch bildet einen Schulterschluss zwischen der rechtsextremen Partei und der militanten Kameradschaftsszene.

Die örtliche ADFC-Gruppe lehnt das menschenverachtende Gedankengut der Neonazis konsequent ab. Sie setzt gerade in der Grenzregion auf Zusammenarbeit statt Abgrenzung. Deshalb hat sie sich auch dem Bündnis „Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)“ angeschlossen, das diesen Aufmarsch mit friedlichen und gewaltfreien Mitteln verhindern will. Die Nazis dürfen ihre faschistische Gesinnung nicht durch Frankfurts Straßen tragen! Helft alle mit, ihren Aufmarsch am 24. März 2012 zu verhindern!

Nachtrag 25. März 2012: Die Nazis wurden erfolgreich blockiert. Viele ADFC-Mitglieder und Sympathisanten haben aktiv dazu beigetragen, dass ihr Aufmarsch die Innenstadt nicht erreichen konnte. Herzlichen Dank an alle Beteiligten. Einige Fotos gibt es in unserer Bildergalerie.

Weitere Informationen auf den Seiten des Bündnisses:
Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)

ADFC Ortsgruppe Frankfurt (Oder)

Unsere Empfehlungen für Sie

bundesweite Mitmachkampagne

Engagement, Service, Kontakte.

Bett+Bike – Fahrradfreundliche Gastbetriebe

Radreisen durchs Land der Vielfalt