Lückenschlüsse im Frankfurter Radwegenetz

Nuhnenradweg übergeben

24.04.2007, Frankfurt (Oder)

In diesem Jahr sollen einige wichtige Lückenschlüsse im Frankfurter Radwegenetz erfolgen. Den Anfang machte heute die offizielle Übergabe des gut 1 km langen Abschnittes des Nuhnenradweges von der Kopernikusstraße zum Großen Dreieck. Dort besteht Anschluss an den Radweg nach Lichtenberg.

Der neue Weg auf der Alten Nuhnenstraße wurde 3 m breit als Fahrradstraße mit Asphaltdecke hergestellt und darf auch von Anliegern und dem landwirtschaftlichen Verkehr genutzt werden. 

Die Frankfurter ADFC-Ortsgruppe begrüßt die neue Verbindung. Sie schafft eine attraktive Verbindung in die südwestlichen Vororte und verhilft dem Instrument der Fahrradstraße zu größerem Bekanntheitsgrad, der hoffentlich zu einer breiteren Anwendung auch in Frankfurt (Oder) führen wird.

Demnächst soll ein Radweg auf der alten Hafenbahntrasse vom Kreisel Klingetal / Rathenaustraße bis zur Goepelstraße realisiert werden. Damit würde eine alte ADFC-Forderung nach einer niveaugleichen Verbindung zwischen den Stadtteilen West und Nord erfüllt.

Weiter enstehen in diesem Jahr das noch fehlende Radwegteilstück entlang der Güldendorfer Straße von der Autobahnbrücke bis zur Seeallee in Güldendorf.

nach oben

Peter Hauptmann

Unsere Empfehlungen für Sie

bundesweite Mitmachkampagne

Engagement, Service, Kontakte.

Bett+Bike – Fahrradfreundliche Gastbetriebe

Radreisen durchs Land der Vielfalt