Fahrradläden mit überwiegend Werkstattanteil dürfen weiter öffnen!

Das dürften alle in Frankfurt (Oder) sein. Wir haben recherchiert und stellen hier als Service einen Überblick dar. Dieser kann sich mit Stand 4.4.20 aber ständig ändern.

In Frankfurt (Oder) gibt es drei Fahrradläden die auch Reparaturen anbieten. Davon haben momentan alle geöffnet.

Offen hat Fahrrad Rentsch in der Tunnelstraße 21. Es wird darum gebeten nur einzeln in das Radgeschäft einzutreten, und das mit einem Sicherheits- und Mindestabstand von 1,5 m. Die Annahme/ Ausführung von Reparaturen ist weiterhin gewährleistet. Eine telefonische Anmeldung ist zwecks Organisation, auch Abholung nach Vereinbarung, möglich.

Das zweite geöffnete Radgeschäft ist Fahrrad Richter in der Karl-Liebknecht Str. 37. Zu den normalen Öffnungszeiten ist jemand da, bitte an der Tür klopfen und dann kommt jemand an die Tür. Auch hier ist die Annahme/ Ausführung von Reparaturen weiterhin gewährleistet. Eine telefonische Anmeldung ist zwecks Organisation, auch Abholung nach Vereinbarung, möglich.

Der Dritte, Fahrrad Schondau in der Winsestraße 4 hat auch geöffnet. Besonderheiten sind hier nicht bekannt. Man kann aber davon ausgehen, das hier gleiches gilt.

Nutzen Sie die Chance, ihre Räder reparieren zu lassen, um somit den Ladeninhabern, in dieser schweren Zeit ihr Einkommen zu sichern.

mehr zum Thema »

ADFC Kampagne #MehrPlatzFuersRad in Frankfurt (Oder) gestartet

#MehrPlatzFuersRad Anläßlich des großen Sommerfestes der Universität Viadrina, konnten wir mit einem Aktionsstand, auf die Kampagne #MehrPlatzFuersRad aufmerksam machen. Auf dem zentralen Brunnenplatz von Frankfurt (Oder), der sonst nur dem Abstellen von Autos dient, warben wir für unsere Kampagne und zeigten, das es sich lohnt aufs Rad zu setzen.

mehr zum Thema »

unsere bundesweite Mitmachkampagne  

Frankfurt (Oder) mit mäßigen Noten / Nachholbedarf bei öffentlichem Leihfahrrädern und Wegweisung für Radfahrer

Beim gestern in Berlin vorgestellten Fahrradklima-Test des ADFC landete Frankfurt (Oder) auf Platz 75 der fahrradfreundlichsten Städte seiner Größe. Die schlechte Note 4,14 entspricht exakt dem Wert der letzten Umfrage von 2016. 123 Frankfurterinnen und Frankfurter hatten an der bundesweiten Befragung teilgenommen. Unzufrieden sind Frankfurts Radfahrerende und vor allem mit häufigem Fahrraddiebstahl, keinem Angebot öffentlicher Leihfahrräder und der schlechten Wegweisung für Radfahrer. Lichtblicke gab es dagegen im bundesweiten Vergleich bei der Erreichbarkeit des Stadtzentrums, positive Medienberichte und geöffnete Einbahnstraßen in Gegenrichtung.

07.04.2019

mehr zum Thema »

Unsere Empfehlungen für Sie

Noch bis 10. August 2020 unterschreiben; Unterschriften sammeln; spenden

bundesweite Mitmachkampagne

Das Radtouren- und Veranstaltungsportal des ADFC

Engagement, Service, Kontakte.

Bett+Bike – Fahrradfreundliche Gastbetriebe

Radreisen durchs Land der Vielfalt