Zur Ortsangabe (innerorts):

Mangel eines Radweges...

Hier können Sie das Formular als pdf Datei herunterladen, ausdrucken und ausgefüllt an uns per Post zuschicken -  Mängelliste-innerorts.pdf

Unten eine Abbildung des Formulars: 

Mängelliste der Radverkehranlagen in Brandenburg

in der Ortschaft   ...................................................................................................................

in der Straße , ggf. welche kreuzende Straße   ..................................................................

wenn möglich, geben Sie bitte auch die verkehrsrechtliche Einstufung der Straße
(Hauptverkehrs-, Nebenstraße usw.), und zulässige Höchstgeschwindigkeit auf der Fahrbahn an 

 .................................................................................................................................................................................................

Bei selbständigen Radwegen geben Sie bitte die Ortschaft, ggf. die touristische Route, die über diesen Weg führt
und möglichst weitere topografische Details an.


 Zu den Mängeln:

Markieren Sie bitte Zutreffendes:

o - unzulässige Anordnung der Benutzungspflicht (keine besondere Gefährdung auf der Fahrbahn)
o - unzulässige Anordnung linker Radwege in Gegenrichtung (nur in besonderen Ausnahmefällen und
      bei Erfüllung strenger Voraussetzungen zulässig)
o - häufiger Wechsel zwischen benutzungspflichtigem Weg unterschiedlicher Anordnung
        (Zeichen 237, 240 oder 241) und Nutzung der Fahrbahn.

o - durchgängig zu geringe Breite für eine (2m) oder zwei (2,40m) Richtungen
o - schlecht geeignete Oberfläche; unter anderem Betonsteine mit Fase
o - wassergebundene Decke bei Längsgefälle
o - ungenügende Griffigkeit in Kurven (z.B. Holzbelag)
o - Wurzelaufbrüche durch ungenügenden Unterbau
o - Steigungen wesentlich stärker als auf der begleitenden Straße
o - Einengungen, Hindernisse und unstetiger Verlauf
o - Wechsel der Straßenseite im Verlauf eines Weges
o - bei linksseitigem Radweg und Niveauunterschied zur Fahrbahn Blendung durch Kfz-Scheinwerfer
o - fehlende Borsteinabsenkungen/Übergänge mit Absatz, u.ä.

- Führung an kreuzenden Verkehrsstraßen:

o - keine direkte Führung an der begleitenden Straße
o - Sichtbehinderungen zur kreuzenden Straße
o - Vorfahrregelung abweichend von der begleitenden Straße

- Führung an Einmündungen und am Ende des Radweges:

o - fehlende Möglichkeit zur rechtzeitigen Einordnung für den Radverkehr, vor allem bei Zweirichtungsradwegen
o - den Radverkehr benachteiligende Vorfahrtregelungen

Verzeichnis der geführten Radtouren des ADFC-Brandenburg e.V.

Hier Radreise planen

Bett+Bike – Fahrradfreundliche Gastbetriebe

Der ADFC ist in mehr als 450 Städten in Deutschland vertreten. Hier finden Sie Ihren direkten Ansprechpartner vor Ort.

ADFC-Tourenportal

Shop des ADFC-Berlin