Fachgespräch Radverkehr Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Brandenburger Landtag

Am 12. Juni organisiert die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Brandenburger Landtag ein Fachgespräch zum Thema Radverkehr in Brandenburg. Auf dem Podium wird Dr. Stefan Overkamp, Landesvorsitzender, die Forderungen an die Landespolitik wiederholen, die der ADFC Brandenburg auf seiner Landesversammlung am 21. April in Potsdam beschlossen hat.

:: EINLADUNGSTEXT ::
Fachgespräch „Zeit, dass sich was dreht – Radverkehr in Brandenburg“
 
Die Temperaturen steigen – und damit treten immer mehr Radfahrerinnen und Radfahrer wieder in die Pedale. Zeit, darüber zu sprechen, wie es um den Radverkehr in Brandenburg steht. Denn wir sind leider noch weit davon entfernt, dass das Fahrrad als gleichberechtigtes Verkehrsmittel neben dem Auto akzeptiert und gefördert wird. Viele Radwege sind in einem schlechten Zustand, an vielen Landstraßen gibt es keine begleitenden Radwege. Sichere Abstellmöglichkeiten an Bahnstationen sind Mangelware.
 
Wie muss eine Radverkehrspolitik in Brandenburg gestaltet sein, damit das enorme Potential genutzt wird, das der Radverkehr für weniger Stau und Abgase, für Umwelt- und Klimaschutz, für die Gesundheit bietet? Was muss passieren, damit sich mehr Radfahrende im Straßenverkehr sicher fühlen können – gerade Kinder und älterer Menschen? Kann mit der von der Landesregierung vorgelegten Radverkehrsstrategie 2030 ein grundlegender Wandel der Radverkehrspolitik in Brandenburg gelingen? Und was können wir von anderen Ländern und Bundesländern lernen? Diese und andere Fragen möchten wir auf unserem Fachgespräch gerne mit Ihnen gemeinsam diskutieren.
 
Dienstag, 12. Juni 2018 um 18:00 Uhr im
Landtag Brandenburg, Alter Markt 1, 14467 Potsdam
 
Begrüßung und Moderation: Michael Jungclaus, verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Brandenburger Landtag.
Inputvorträge und Podiumsdiskussion mit:
  • Dr. Stefan Overkamp, Vorsitzender ADFC Brandenburg: Forderungen für eine Verbesserung des Radverkehrs in Brandenburg
  • Birgitte Tovborg Jensen, Kulturattaché der dänischen Botschaft Berlin: Input zur Erfolgsgeschichte des Radverkehrs in Dänemark
  • N.N., Repräsentant/in der dänischen Botschaft
  • N.N., Vertreter/in des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung (MIL), angefragt
Anschließend: Gesprächsmöglichkeiten und Ausklang mit Getränken/Imbiss.
 
Gerne können Sie diese Einladung an weitere Interessierte weiterleiten. Um unsere Planungen zu erleichtern, bitten wir um Anmeldung mit Angabe des Veranstaltungsnamens bis zum 29.05. unter veranstaltung@gruene-fraktion.brandenburg.de, per Fax an (0331) 966 1702 oder telefonisch unter (0331) 966 1777.
 

 

Verzeichnis der geführten Radtouren des ADFC-Brandenburg e.V.

Hier Radreise planen

Bett+Bike – Fahrradfreundliche Gastbetriebe

Der ADFC ist in mehr als 450 Städten in Deutschland vertreten. Hier finden Sie Ihren direkten Ansprechpartner vor Ort.

ADFC-Tourenportal

Shop des ADFC-Berlin