Fahrradparkhaus in Potsdam eröffnet

Abstellmöglichkeiten Radstation Potsdam

Die Landeshauptstadt hat endlich ein Fahrradparkhaus. Am 30.11.2015 wurde die Radstation durch den Oberbürgermeister Jann Jakobs und die Infrastruktur-Ministerin Kathrin Schneider im Potsdamer Hauptbahnhof feierlich eröffnet.

Den Radfahrern und Radfahrerinnen stehen fortan 550 Stellplätze rund um die Uhr zur Verfügung, den Zugang regelt ein Drehkreuz. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sein Fahrrad vor Ort in der Service-Station reparieren zu lassen, die von der Firma Bahnland GmbH betrieben wird. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 7 bis 20 Uhr, Sonnabend von 9.30 bis 20 Uhr. Nimmt eine Reparatur mehr Zeit in Anspruch, so stehen ausreichend Leihfahrräder zur Verfügung. Das Fahrradparkhaus erfüllt die anspruchsvollen ADFC-Kriterien und führt deshalb das Label „Radstation“.
Die Tagesgebühr für das Fahrradparkhaus beträgt einen Euro pro Tag, darüber hinaus kann auch eine Monatskarte für 10 Euro sowie eine Jahreskarte für 99 Euro erworben werden (Ermäßigungen: ViP Abokunden 89 Euro, Studierende 79 Euro). Die Fahrradabstellmöglichkeiten sind beleuchtet und werden videoüberwacht. Die Gesamtkosten beliefen sich auf 645.000 Euro, wovon das Land 437.000 Euro übernommen hat, den Rest hat die Stadt Potsdam finanziert.
Weiterführende Information: https://www.potsdam.de/content/radstation-am-hauptbahnhof-potsdam

Standort: http://www.openstreetmap.org/?mlat=52.39264&mlon=13.06601#map=18/52.39264/13.06601

Kartenausschnitt

Die Radstation ist bequem ebenerdig von der Babelsberger Straße aus zu erreichen. Abgesenkte Bordsteine erleichtern das Überqueren der Fahrbahn.

Verzeichnis der geführten Radtouren des ADFC-Brandenburg e.V.

Hier Radreise planen

Bett+Bike – Fahrradfreundliche Gastbetriebe

Der ADFC ist in mehr als 450 Städten in Deutschland vertreten. Hier finden Sie Ihren direkten Ansprechpartner vor Ort.

ADFC-Tourenportal

Shop des ADFC-Berlin